Ihr habt Lust euer Taschengeld aufzubessern und dabei noch etwas Nützliches zu tun?

Dann meldet euch bei unserer Taschengeldbörse an! 

 

Das Amt für Bildung, Jugend, Familie und Senioren hat im Jahr 2000 das Projekt "Taschengeldbörse" gestartet. Die Taschengeldbörse hat zum Ziel, älteren Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags zu helfen und Jugendlichen ein Taschengeld zu ermöglichen.

Wir arbeiten mit dem Seniorenbüro am Klösterle zusammen. Dort können sich Menschen melden, die Hilfe brauchen und wir vermitteln Jugendliche, die sich etwas dazuverdienen wollen. Meist sind das Jobs wie: Rasen mähen, Unkraut zupfen, Umzugshilfe, Hilfe bei Computer- und Handyproblemen... Die Hilfesuchenden müssen mindestens 5 Euro die Stunde zahlen. Manchmal, vor allem, wenn sie mit der Arbeit zufrieden sind, zahlen sie auch mehr. 

 

Seid ihr über 15 Jahre und das hat euer Interesse geweckt?

Dann kommt im Specht vorbei und registriert euch für die Taschengeldbörse.